BLOGPOST

Wann sind Webbaukästen die richtige Wahl für Ihr Unternehmen?

Claudia Frank
Claudia Frank

Autorin // Lovely Webdesign

Webbaukästen mit Website-Vorlagen machen es heutzutage einfach, sich als Unternehmen online zu präsentieren. Kein Wunder, dass deren Beliebtheit so stark zugenommen hat. Gleichzeitig sind sie aber nicht immer die richtige Wahl. Lernen Sie die Vor- und Nachteile von Webbaukästen kennen, damit Sie für sich selbst die beste Lösung finden können. In diesem Artikel zeige ich die wesentlichen Faktoren auf, die Sie berücksichtigen sollten, um die richtige Wahl für sich zu treffen. In dem Artikel „Der große Homepage-Baukasten Vergleich für 2021 – was taugen die Anbieter?“ finden Sie eine Aufstellung der wichtigsten Anbieter, einer Bewertung der Stärken und Schwächen sowie den Preisen.

Kosten

Sind die Kosten eines Ihrer wichtigsten Faktoren, sind Website-Baukästen mit vorgefertigten Vorlagen die einfachste und kostengünstigste Alternative, wenn Sie von dem Eigenbau einer Website mit WordPress einmal absehen. Wix‘ Pläne beginnen bei gerade einmal 15 EUR pro Monat, ohne Vorabkosten oder Einrichtungsgebühren. Angesichts der Tatsache, dass die durchschnittliche Lebensdauer einer Website etwa 3 Jahre beträgt, liegt damit Ihre Gesamtinvestition bei gerade einmal 540 EUR zuzüglich der Kosten einer Domain.

Website-Eigentum

Wenn Sie eine Website mit einem Webbaukasten einrichten, mieten Sie eigentlich eine Website. Sie sind nicht der Eigentümer. Wenn Sie eines Tages entscheiden, dass Sie mit dem Service unzufrieden sind, sich plötzlich die Preise ungünstig ändern oder Sie ein besseres Angebot an anderer Stelle finden, können Sie Ihre Website nicht mitnehmen. Die proprietären Plattformen erstellen ausschließlich Websites, die innerhalb ihres Ökosystems funktionieren.

Das bedeutet, dass Sie wieder bei null anfangen müssen.

Überlegen Sie, wie wichtig es Ihnen ist, mit der Website Tun und Lassen zu können, was Ihnen beliebt. Wenn es Sie nicht stört, ggf. bei einem anderen Anbieter wieder von vorne anzufangen, kann ein Webbaukasten gut passen.

Flexibilität und Anpassungsfähigkeit

Es gibt Abertausende von Website-Vorlagen auf dem Markt, auch für Webbaukästen. Nicht wenige sind wunderschön designt. Viele davon sind sogar kostenlos im Paket. Große Unternehmen wie Wix & Squarespace beschäftigen talentierte Designer, die ihre Vorlagen aufgebaut haben. Die Chancen stehen gut, dass Sie kein Problem haben, eine Website-Vorlage zu finden, die der Ästhetik entspricht, nach der Sie suchen.

Der einzige Nachteil des Vorlagen-Ansatzes in Bezug auf Flexibilität ist, dass Sie mit dem, was die Vorlage bietet, zurechtkommen müssen (es sei denn, Anpassungen am Code sind möglich). Wenn Ihre Website eine Funktionalität oder Seite erfordert, die nicht in dieser Vorlage enthalten ist, ist es möglicherweise schwierig, eine Anpassung vorzunehmen. Bevor Sie eine Vorlage auswählen, sollten Sie deshalb an sämtliche Inhalte und Funktionen denken, die Sie heute und voraussichtlich in näherer Zukunft benötigen. Widerstreben Sie außerdem dem Versuch, zu viele Ihrer eigenen „Kreationen“ zu integrieren, wenn dies den zusammenhängenden Look der Website zerstört.

Geschwindigkeit der Erstellung

Alles, was bereits vorgefertigt, spart sehr viel Entwicklungszeit. Mit den bereits vorhandenen Styling-Optionen können Sie sich darauf konzentrieren, Ihre Inhalte sinnvoll zu integrieren. Auch wenn die Bearbeitungsfunktionen für Nicht-Techies entwickelt wurden, werden Sie immer noch eine Lernkurve finden, um sich daran zu gewöhnen, wie die Tools funktionieren. Die meisten Leute werden mit mehreren Iterationen ihrer Website experimentieren (und manchmal vollständig von vorn beginnen), bevor sie „ihr Ding“ gefunden haben und damit zufrieden sind. Auch wenn Sie eine Website in ein paar Stunden erstellen können, bedeutet das nicht, dass dies wahrscheinlich passieren wird. Achten Sie darauf, sich einige Zeit einzuplanen, um sich mit der Plattform vertraut zu machen. Die meisten Baukasten-Anbieter geben Ihnen die Möglichkeit, zu testen, wie ihre Plattform funktioniert. Nehmen Sie dieses Angebot an, um zu schauen, wie gut Sie sowohl mit den Vorlagen als auch dem Backend des Anbieters klarkommen.

Website-Performance

Ob Sie es wollen oder nicht: Wie schnell Ihre Website lädt, wird eine Menge mit ihrem ultimativen Erfolg zu tun haben.
Studien haben herausgefunden, dass eine Website, die mehr als 3 Sekunden braucht, um zu laden Besucher verliert. Google (und andere Suchmaschinen) erkennen dies, so dass sie Priorität in ihren Suchergebnissen auf Websites legen, die schnell laden und für die Nutzer gut funktionieren.

Es ist fast unmöglich, zu wissen, ob die Website-Vorlage, die Sie ausgewählt haben, hinreichend schnell lädt, ohne sie hinreichend auf Ladegeschwindigkeit getestet zu haben. Führen Sie einen Test der Website über GTMetrix aus und sehen Sie, welches Ergebnis Sie damit erzeugen. „A“ ist großartig und ein „F“ etwas, was man sehen möchte.

Dieser Test ist jedoch auch nicht völlig narrensicher. Beachten Sie, dass die Vorlage nur der jeweilige Ausgangspunkt ist. Was Sie tun, um die Website anzupassen, wird auch seine Leistung beeinflussen. Stellen Sie also sicher, dass Sie Dinge, wie die Optimierung Ihrer Bilder und die Verwendung der richtigen Dateitypen berücksichtigen.

Was ist mit Marketing?

Einer der Aspekte, die Unternehmen oft übersehen, ist das Marketing ihrer Website. Sicher, eine Vorlage mag schön aussehen. Aber welche Ergebnisse erwarten Sie von Ihrer Website? Wichtiger als das Aussehen ist, dass Ihre Website neue Interessenten gewinnt und dazu beträgt, sie in Kunden zu verwandeln. Oder Sie in Ihrem Service unterstützt.

Die Suchmaschinenoptimierung (auch bekannt als „SEO“) kann helfen, in den Google-Suchergebnissen besser gefunden zu werden. Sie müssen eine SEO-Strategie haben und ein gründliches Verständnis, wie Suchmaschinen funktionieren, wenn Sie möchten, dass Menschen Ihre Website mittels der Google-Suche finden. Die meisten Vorlagen bieten Ihnen einige grundlegende SEO-Tools. Sie müssen verstehen, wie Sie diese Tools verwenden, um Ihre Website zu optimieren.
Ähnliches gilt für Benutzererfahrung, Conversion-Rate-Optimierung und sogar Texten. Haben Sie niemanden, der Sie hier unterstützt, stehen Sie mit den ganzen damit zusammenhängenden Fragestellung und Umsetzungen bei Webbaukästen alleine da.

Für wen eignen sich Webbaukästen besonders?

Es gibt einige schlagende Gründe, die für Webbaukästen sprechen – insbesondere was den Preis und die Schnelligkeit der Erstellung anbelangt. Damit sind Webbaukästen hervorragend geeignet für bestimmte Unternehmenstypen:

Frisch gegründete Unternehmen „Junge“ Unternehmen haben zwangsläufig noch nicht so viel Erfahrung im „echten“ Geschäftsleben ihres Segments sammeln können. Mit entsprechender Dynamik gehen Änderungen einher. Mit einer kleinen, schlanken Website sind Sie hier viel besser aufgehoben, um sich nicht an den Änderungen der Website tot zu machen. Konzentrieren Sie sich in dem Fall besser auf den Aufbau und die Weiterentwicklung Ihres Unternehmens. Wenn Sie später auf ernsthafte Grenzen mit Ihrem Webbaukasten stoßen, können Sie immer noch auf eine individuelle und höherwertige Lösung umsatteln.

Kleine Unternehmen, die mit vorgegebenen Standardlösungen gut klar kommen können Vielleicht haben Sie nur ein kleines Unternehmen mit sehr eingeschränktem Dienstleistungsumfang? Prüfen Sie, was Sie konkret benötigen (Muss, Soll, Nice-To-Have). Kann der Webbaukasten und die in Frage kommenden Vorlagen Ihre Anforderungen abdecken? Dann kann ein Webbaukasten eine gute Lösung sein.

Für wen eignen sich Webbaukästen eher weniger?

Webbaukästen eignen sich eher nicht für folgende Unternehmen:

Mittlere und größere Unternehmen
Bei mittleren und größeren Unternehmen nimmt die Komplexität des Geschäftes im Regelfall deutlich zu. Dies lässt sich mit den einfachen Webbaukästen gewöhnlich nicht abbilden.

Kleinere Unternehmen, die spezifische Funktionalitäten und Seiten brauchen
Wie bereits ausgeführt, ist der Anpassungsbedarf bei Webbaukästen ziemlich limitiert. Dafür sind sie aber auch einfach in der Anwendung. Brauchen Sie spezifische Funktionalitäten oder auch Seiten, sollte der Webbaukasten und die Vorlage das möglichst abbilden können. Sonst könnte es schwierig oder/und teuer werden.

Unternehmen, denen Beratung und Know-how rund um Webdesign und Marketing wichtig ist
Klar ist natürlich, dass Sie von Webbaukästen nicht mehr erwarten können, als sie sind: Baukästen eben. Kein Webbaukasten kann Ihnen konzeptionelle Aspekte abnehmen. Auch wichtige Punkte wie die Berücksichtigung von Marketing, SEO, User Experience müssen Sie selber in die Hand nehmen und möglichst gut mit Ihrem Webbaukasten versuchen abzubilden. Mit einem guten Webdesigner oder einer Agentur haben Sie hier einen Sparringspartner, der Sie sicher durch diese Gefilde führt.

Schlussfolgerung

Website-Baukästen sind eine schnelle und kostengünstige Möglichkeit, Ihr Unternehmen online zu präsentieren. Mit sorgfältiger Überlegung und dem Wissen, was Sie für Ihrer Zwecke brauchen, suchen, können Sie mit einem Baukasten durchaus erfolgreich sein. Nehmen Sie sich Zeit, um sowohl die Vor- als auch die Nachteile zu berücksichtigen, bevor Sie Ihre Wahl treffen. Wie wichtig ist Ihnen das Eigentum an der Website, flexible Anpassungsmöglichkeiten, Findbarkeit bei Google und Beratung? 

Nachdem Sie diesen Artikel gelesen und ein wenig mehr über Website-Vorlagen verstanden haben, fragen Sie sich vielleicht, was Ihre Alternativen sind? Welche weiteren es gibt und mit welchen Kosten Sie je nach Option ungefähr rechnen müssen,  erfahren Sie in dem Blogpost Wie viel kostet eine professionelle Firmen-Website?“.

Was sind Ihre Überlegungen zu dem Thema? Ich freue mich über Ihren Kommentar.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top