BLOGPOST

Wie Sie Ihre „Über uns“-Seite schreiben

Claudia Frank
Claudia Frank

Autorin // Lovely Webdesign

Viele wissen zumindest ungefähr, was sie in Ihre Service-Seite setzen wollen. Aber bei der „Über uns“ oder „Über mich“ herrscht häufig große Unsicherheit und artet dann regelmäßig in mehr oder weniger elegische Abhandlungen über den beruflichen (und manchmal auch privaten) Lebensweg aus. Wie Sie es besser machen können, erfahren Sie hier.

Was NICHT am Anfang auf Ihrer Über-Seite stehen sollte

So etwas sieht man sehr häufig gleich zu Beginn:

Hallo, mein Name ist Stefan und ich habe 1992 mein Architekturstudium mit 1,6 abgeschlossen ...

Und dann folgt eine Arie des beruflichen Lebenswegs. Und Ihre Leser sind ganz schnell weg.

Ok. Aber es heißt doch ÜBER MICH (oder Über uns). Worüber sollten Sie sonst sprechen? Der Teil sollte natürlich schon kommen, nur eben nicht gleich. 

TEIL 1

Schreiben Sie darüber, wie Sie Ihren Besuchern helfen können

Wenn Sie auf Ihrer Über-Seite landen, möchten Ihre potenziellen Kunden wissen, wie Sie ihnen helfen können. Es gibt keinen besseren Ort, um Ihren Lesern zu zeigen, dass Sie wissen und verstehen, mit welchen Problemen sie konfrontiert sind und dass Sie ihnen helfen können, sie zu lösen.

Woher wissen Sie also, welche Probleme Ihre Kunden und Kunden haben? Hören Sie einfach genau hin. Denn oft ist es das allererste sein, was sie Ihnen in ihrer E-Mail mitteilen oder wenn sie bei Ihnen anrufen, um eine Anfrage zu stellen. Schreiben Sie darüber, wie Sie Abhilfe bei den Problemen Ihrer Kunden schaffen können. 

Die Bereitstellung eines einfachen, klaren Wertversprechens ist der einfachste Weg, um die Aufmerksamkeit von Besuchern zu bekommen.

Ein solches klares Wertversprechen wäre zum Beispiel die Aussage: „Wir sind hier, um Ihre Probleme mit XX zu lösen“.

TEIL 2

Erzählen Sie Ihre Geschichte

Jetzt kommen Sie an die Reihe. Erzählen Sie in kurzen Worten Ihre Geschichte – mit Worten, einer Zeitleiste oder einem Video. Dies hilft, emotional in Kontakt mit dem Besucher zu kommen. Und das ist natürlich auch der Teil, den jeder auf der ÜBER-SEITE erwartet. Aber auch hier sollten Sie ein paar Punkte beachten:

  • Scheuen Sie sich nicht, etwas Persönlichkeit zu zeigen.
  • Schreiben (bei Video sprechen) Sie authentisch und so, wie Sie auch mit Ihren echten Kunden reden würden.
  • Fügen Sie Fotos von Ihnen (und Ihrem Team, wenn Sie eines haben) ein. Die Leute kaufen von Menschen und möchten Ihr Gesicht sehen.

TEIL 3

Verschaffen Sie sich Glaubwürdigkeit

Jetzt gilt es, noch Elemente mit einzubauen, die Ihnen zusätzlich Glaubwürdigkeit verschaffen. Vermutlich werden Sie nicht alle unten stehenden Punkte zur Verfügung stehen haben. Aber wenn Sie damit dienen können, umso besser.

Referenzen

Erfahrungsberichte, Links zu Ihrer früheren Arbeit und Auszeichnungen helfen, Vertrauen und Glaubwürdigkeit mit Ihrem Publikum aufzubauen.
Fügen Sie Referenzen von früheren Kunden hinzu, um aufzuzeigen, wie erfolgreich die Zusammenarbeit mit Ihnen lief und was das Besondere daran war.

Portfolio

Fügen Sie Links zu Ihrem Portfolio hinzu, um Ihre bisherige Arbeit zu präsentieren. Zeigen Sie nicht alles, sondern nur das, was Ihre Besucher neugierig macht, diese Seiten näher zu erkunden.

Auszeichnungen

Haben Sie prestigeträchtige Preise gewonnen? Hier ist die Gelegenheit, sie mit Stolz Ihrem Publikum zu zeigen.

Abbildung: Auszeichnungen - Auf der ÜBER-SEITE lässt es sich damit punkten

TEIL 4

Fordern Sie zum Handeln auf

Sagen Sie dem Besucher zum Schluss, was er als nächstes tun soll, z.B. mit Ihnen Kontakt aufnehmen. Dies kann mittels eines Formulars geschehen oder durch die Angabe Ihrer Kontaktinformationen. Dies hier ist ein prominent platzierter Aufruf zum Handeln bei den Grünmalern: 

Abbildung: Aufruf zum Handeln (Call-to-Action) bei den Grünmalern perfekt gelöst

Und sonst? Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Zeigen Sie Fotos der Gründer oder Teammitglieder. Dies trägt dazu bei, Vertrauen aufzubauen, so dass das Unternehmen als Unternehmen mit echten Menschen wahrgenommen wird. Vermeiden Sie, hier mit stockphotos zu arbeiten. Wie gut so etwas aussehen kann, zeigt das nachfolgende Beispiel: 

Abbildung: Teamfoto auf der ÜBER UNS-Seite von F2 Architektur

Zusammenfassung

Verlassen Sie die üblichen Trampelpade, bei denen der Besucher mit einer langweiligen Geschichte über das Unternehmen gequält wird. Denken Sie daran, dass die Leute auf Ihre „Über“-Seite klicken, um zu entscheiden, ob sie tatsächlich mit Ihnen zusammenarbeiten möchten. Starten Sie mit dem Kunden und seinen Problemen, stellen Sie sich erst dann vor und zeigen Sie wenn möglich Vertrauensbeweise wie Referenzen, Auszüge von Portfolien und Auszeichnungen. Und vergessen Sie vor allem nicht, Ihr Foto und ggf. das Ihres Teams zu zeigen. Die Leute wollen Sie sehen. 

Probieren Sie es einfach aus und holen Sie sich Feedback von Ihren Kunden ein. Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen.

Wie sind Ihre Erfahrungen mit Ihrer „Über-Seite“? Ich bin gespannt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top